Udo-Jürgens-Kurzkonzerte im Oktober in der Stadtkirche

Die Propstei Königslutter weist auf Änderungen für die Solo-Konzerte »Udo Jürgens – ich weiß, was ich will« mit Propsteikantor Matthias Wengler im Oktober hin: Seit Ende des vergangenen Jahres läuft der Vorverkauf für die Abende am 9. und 10. Oktober in der Stadtkirche Königslutter. Wie erwartet, war die Nachfrage bisher bereits sehr groß. Aufgrund der aktuellen Situation sieht sich Wengler jetzt gezwungen, die geplanten Konzerte umzustellen:

Propsteikantor Matthias Wengler   Unvergessen: Udo Jürgens

»Einerseits freue ich mich, dass für beide Konzerte bereits jeweils mehr als 100 Karten im Vorverkauf erworben wurden – aber genau das ist jetzt unser Problem: Mehr als 60 Konzertgäste dürfen wir zurzeit zu Konzerten in der Stadtkirche nicht begrüßen. Bis zum Sommer hatte ich noch gehofft, das neue Programm zweimal in einer vollbesetzten Stadtkirche spielen zu können. Aktuell ist dies ebenso ausgeschlossen wie eine normale Konzertlänge von etwa zweieinhalb Stunden einschließlich Pause«, so Wengler.
Damit die Konzerte nicht komplett abgesagt werden müssen und in veränderter Form stattfinden können, bietet Wengler nun bei den Udo-Jürgens-Konzerten ein Kurzformat (60 Minuten ohne Pause) an. Die bereits erworbenen Karten für die beiden Konzerte mit Beginn 19.30 Uhr sind daher nicht mehr gültig und werden von der jeweiligen Vorverkaufsstelle (Buchhandlung Kolbe oder www.coramclassic.de) zurückgenommen und erstattet.
Um der hohen Nachfrage gerecht zu werden, finden nun an sechs Terminen Kurzkonzerte statt: am Donnerstag, dem 8. Oktober, am Freitag, dem 9. Oktober, und am Sonnabend, dem 10. Oktober, jeweils um 18 und um 20 Uhr. Auch der Eintrittspreis wurde angepasst: Anstelle von 15 Euro sind für die Kurzkonzerte Karten zum Einheitspreis von 10 Euro (Schüler und Studenten 5 Euro) erhältlich – erneut bei der Buchhandlung Kolbe und auf www.coramclassic.de.
Mit dem Erwerb der Karten wird ein Kontaktformular ausgegeben, das die Daten der Besucher erfasst und am Eingang der Kirche ausgefüllt abzugeben ist. Ein Zutritt zum Konzert ist nur in Zusammenhang mit dem ausgefüllten Kontaktformular möglich. Was ansonsten noch beim Konzertbesuch zu beachten ist, wird den Besuchern auf der Rückseite des Kontaktformulars erläutert. Karten mit dem Beginn 19.30 Uhr müssen direkt bei der Vorverkaufsstelle zurückgegeben werden, eine Erstattung an der Abendkasse ist nicht möglich. Karten zu den Kurzkonzerten sind ausschließlich im Vorverkauf erhältlich, eine Abendkasse wird es nicht geben.
Nachdem Matthias Wengler im Herbst 2017 dreimal sein Udo-Jürgens-Solokonzert »Traumtänzer« in der ausverkauften Stadtkirche präsentieren konnte, soll nach drei Jahren nun ein neues Programm folgen: Zwei Wochen nach seinem letzten Konzert in Zürich verstarb Udo Jürgens im Dezember 2014 unerwartet bei einem Spaziergang. Für viele Menschen waren seine Lieder der »Soundtrack ihres Lebens«, der sie über Jahrzehnte begleitet hat. In seinen Liedern sang er von Sehnsucht, Hoffnung und der Liebe, von Fernweh und vom Älterwerden, von Umweltzerstö­rung, sozialem Absturz und von der Ehe ohne Trauschein. Er kannte die Wünsche, Sehnsüchte und Gefühle seines Publikums genau und besaß zugleich ein virtuoses Gespür für Ehrlichkeit und das richtige Maß an Emotionen. Wengler wird in seinem neuen Programm »Ich weiß, was ich will« unbekanntere Titel in den Mittelpunkt stellen, aber große Erfolge wie »Aber bitte mit Sahne«, »Ein ehrenwertes Haus« und »Ich war noch niemals in New York« sind auch diesmal dabei.
Für weitere Kurzkonzerte, die ab 3. September donnerstags jeweils um 18 und 20 Uhr in der Stadtkirche Königslutter veranstaltet werden, gibt es noch Karten im Vorverkauf: »Liebeslieder von Bach bis Beatles« am 10. September (Antje Siefert und Matthias Wengler), Beethoven-Liederabende mit zwei unterschiedlichen Programmen am 24. September und 1. Oktober (Marco Vassalli und Matthias Wengler). Für das Auftakt-Konzert nach langer Pause am 3. September sind für das Programm »Alles, was gut tut« mit Matthias Wengler noch Karten für 20 Uhr erhältlich, das Konzert um 18 Uhr ist bereits ausverkauft. Für alle Konzerte ab dem 3. September wird es keine Abendkasse geben, Karten sind aufgrund der aktuellen Situation nur im Vorverkauf erhältlich.