Schöppenstedter Unternehmen baut Einkaufswagenreinigungsbox

Hygiene ist das A und O – vor allem im Einzelhandel. In Supermärkten kommen Hunderte Kunden tagein, tagaus in den Markt, berühren verschiedene Griffe und Oberflächen und in erster Linie natürlich Einkaufswagen bzw. Einkaufskörbe. Diese erleichtern zwar das Einkaufen, sind allerdings auch als regelrechte Brutstätte für Keime und Bakterien bekannt. Ein Unternehmen aus Schöppenstedt hat sich der Problematik angenommen und bereits vor Corona eine saubere Lösung entwickelt.
Sven Zeidler, Inhaber des E-Centers in Königslutter, präsentiert die Easy-Clean-Box in seinem Markt

Vor allem Kaufleute im Einzelhandel zählen zu den Kunden, für welche die Samoht Medien GmbH eine maßgeschneiderte Reinigungsbox produziert, liefert und aufbaut. Die Easy-Clean-Box wird an die Maße der Einkaufswagen und -körbe angepasst und auf Wunsch auch entsprechend der Corporate Identity des jeweiligen Unternehmens gestaltet. 

Fertig aufgebaut, lässt sich die Reinigungsbox kinderleicht bedienen. Zuerst kommt der Ein­kaufs­wagen oder -korb in die Reinigungsstation. Rechts unten neben der Öffnung befindet sich ein Schalter, der mit dem Fuß zu betätigen ist. Er löst im Inneren der Box einen zarten Sprühnebel aus Desinfektionsmittel aus. Währenddessen können Kunden den Handdesinfektionsspender nutzen. Dieser ist in der Box etwa auf Armhöhe integriert. Schon nach wenigen Momenten endet der Sprühvorgang im Inneren und der gereinigte Einkaufswagen bzw. -korb kann entnommen werden.
Während das klassische Reinigen mit Desinfektionsmitteln und Papiertüchern immens aufwendig ist, gelingt die Reinigung mit der Easy-Clean-Box in nur wenigen Schritten. Es braucht kein zusätzliches Personal – lediglich das Desinfektionsmittel muss nach etwa 3 000 bis 4 000 Reinigungsvorgängen ausgetauscht werden. Für die Verbraucher bedeutet das selbstständige Reinigen noch mehr Sicherheit. Sie haben die Gewissheit, einen vollkommen sauberen Einkaufshelfer verwenden zu können.

Schon vor der Pandemie gab es Kunden, die nur ungern zu den viel genutzten Einkaufswagen und -körben gegriffen haben. Viele ekelten sich sogar regelrecht davor. Durch die Coronapandemie verstärkte sich dieses Empfinden. Zwar wurden die Hygie­neregeln zwecks Minimierung der Ansteckungsrate verschärft, doch die Folge war eine Anhäufung von Müll durch das ständige Desinfizieren. Die Easy-Clean-Box hingegen reinigt einfach, schnell und sicher und vermeidet Müll.

Kaufleute, die sich bereits für die Easy-Clean-Box entschieden haben, sind von der innovativen Idee überzeugt. Sie berichten, dass die Reinigungsbox sehr gut ankomme und sogar interessierte Neukunden anlocke. Zusätzlich ermöglicht die Weitervermarktung über interne Werbekanäle Händlern die Chance, sich noch stärker von der Konkurrenz abzuheben und einen Mehrwert für die Verbraucher zu bieten. Die Kunden kaufen unbeschwert ein, fühlen sich wohl, sicher und kommen gerne wieder. 

Das kann der Geschäftsinhaber des E-Centers in Königslutter Sven Zeidler nur bestätigen, denn er war der erste Kunde, der die Easy-Clean-Box für seinen Markt aufstellen ließ: »Ich freue mich, dass die Testphase der Easy-Clean-Box bei uns stattgefunden hat. Unsere Kunden schätzen das Angebot und sind dankbar – insbesondere in Zeiten von Corona –, ihre Einkaufshelfer sorgfältig und kinderleicht reinigen zu können. Mittlerweile haben wir sogar zwei Easy-Clean-Boxen in unserem Markt, eine für die Einkaufswagen und eine weitere für die Einkaufskörbe.« 

Die Easy-Clean-Box setzt einen sauberen Trend: Die Innovation aus Schöppenstedt wird dem hohen Hygieneanspruch aller Supermarktkunden (besonders jetzt in Zeiten von Corona) gerecht und ist mittlerweile bereits deutschlandweit im Einsatz.