Mülleimer gerät in Brand – Ursache bisher unbekannt

Königslutter. Aus unbekannter Ursache geriet am Mittwochabend ein Mülleimer in einer
Unterkunft im Rieseberger Weg in Brand. Ein 39-jähriger Bewohner wurde leichtverletzt mit einem Rettungswagen in die Klinik gefahren. Weitere Personen wurden nicht verletzt. Die Ermittlungen dauern an.

Am Mittwochabend wollte der 39-Jährige in ein Badezimmer der Unterkunft und stellte fest, dass dort ein Mülleimer brannte. Sofort begann er mit Löschversuchen und verständigte die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte befanden sich zwei Bewohner vor dem Gebäude. Das Feuer konnte durch die Freiwillige Feuerwehr Königslutter vollständig gelöscht werden. Der 39-Jährige wurde aufgrund einer Rauchintoxikation in der Klinik in Helmstedt behandelt. Weitere Bewohner wurden nicht verletzt. Die Brandursache ist derzeit unbekannt.