Eine Ära endet: Kolbes übergeben ihre Buchhandlung

Seit 1982 sind Frank und Sabine Kolbe stolze Inhaber des traditionellen, 1951 gegründeten und gleichnamigen Familienbetriebes Kolbe in Königslutter. Mit der Übergabe ihrer Buchhandlung im Januar 2023 an ihre Nachfolgerin Sarina Nilsson endet für viele alteingesessene Königslutteraner eine Ära. Immerhin prägten die Buchhändler über viele Jahre das Stadtbild und trugen mit ihrem Engagement in verschiedenen Vereinen zum Fortbestand kultureller Veranstaltungen in der Elmstadt bei. Doch in jedem Ende wohnt ein Anfang inne, und so zeigte sich Frank Kolbe zufrieden und erfreut, mit Sarina Nilsson eine würdige Nachfolgerin gefunden zu haben. »Bereits nach unserem ersten Gespräch war klar – das passt«, versichert Kolbe.
Die zukünftige Inhaberin Sarina Nilsson mit Buchhändler-«Urgestein« Frank Kolbe
Foto: Annika Steinkamp

Betritt man die Buchhandlung Kolbe in Königslutter, wird dem einen oder anderen vielleicht schon das neue, freundliche Gesicht hinter dem Tresen aufgefallen sein. Denn seit dem 1. Mai dieses Jahres arbeitet Sarina Nilsson tatkräftig in der Buchhandlung Kolbe mit, um sich in alle Sachverhalte bestmöglich einzuarbeiten. »Das ist auch erforderlich, weil wir jetzt bereits die Waren für das kommende Jahr bestellen. So musste ich beispielsweise schon im Sommer die Bestellung für die Schulranzen für 2023 abgeben. Zum Glück profitiere ich hier von den Erfahrungswerten des eingespielten Teams«, schildert Sarina Nilsson, die ihre Festanstellung als Bankerin für die Selbstständigkeit aufgab. »Ich war unglücklich in meinem Job und suchte nach einer Veränderung«, verrät die 38-Jährige.


Diese hat sie mit der Buchhandlung Kolbe gefunden. Bis zum 24. Dezember um 12.30 Uhr wird Frank Kolbe der neuen Inhaberin tatkräftig bei allen Fragen zur Seite stehen. Am 2. Januar eröffnet die Buchhandlung Kolbe dann nach einem kleinen Umbau der Sortimente neu. »Unsere Kunden dürfen sich natürlich nach wie vor über Altbewährtes wie unsere Geburtstagskisten, den Kartenvorverkauf, Buskarten für Schüler und Pendler und eine Vielzahl an Büchern aller Art freuen«, versichert Sarina Nilsson. Die Nachfrage nach Büchern sei laut Frank Kolbe ungebrochen. »Somit wird uns diese Tradition erhalten bleiben«, bestätigt die neue Inhaberin.


Ergänzt wird das ohnehin schon große und umfangreiche Sortiment durch weitere Spiele von Coppenrath und der Spiegelburg. »Auch das Sortiment an Depesche-Artikeln, wie zum Beispiel die Topmodel- und die Dinoserie, werden wir in Zukunft führen sowie eine Fülle an beliebten Sammelkarten. Schließlich ist das Thema Trading Cards, spätestens seit Pokémon, absolut im Kommen«, verrät Nilsson, die als Mutter einer siebenjährigen Tochter und eines neunjährigen Sohnes total im Thema steckt, wenn es um beliebte Spiele bei Kindern geht.


Weitere Unterstützung erhält sie dabei von ihrem Mann Nils, der als Spieleentwickler einige Spiele aus dem Sortiment, wie zum Beispiel den Würfelkönig, selbst auf den Markt gebracht hat.
»Mit dem Würfelkönig junior folgt im nächsten Jahr übri­gens ein weiteres Spiel aus der eigenen Denkfabrik«, lächelt Sarina Nilsson. Außerdem hat die junge Unternehmerin noch viele Pläne. »Wir werden auch in den sozialen Netzwerken aktiv über Aktionen informieren und neue Veranstaltungen initiieren«, versichert die neue Inhaberin.

»Ich bin mir sicher, dass Frau Nilsson den Betrieb in unserem Sinne fortführen wird, und freue mich über den Fortbestand unseres Geschäftes im Herzen von Königslutter. Wir wünschen Frau Nilsson alles Gute für die Zukunft und werden immer treue Kunden bleiben«, so Frank Kolbe abschließend.

Annika Steinkamp