Wertschätzung für die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes im Landkreis Wolfenbüttel

Eine besondere Wertschätzung erfuhren jetzt die Mitarbeiter des Gesundheitsamtes im Landkreis Wolfenbüttel. Gesundheitsamtsleiterin Dr. Monika Schulze Kökelsum (M.) nahm eine eigens dafür bestellte Torte in Empfang, mit der sich der SPD-Unterbezirk Wolfenbüttel für das außerordentliche Engagement und die deutliche Mehrbelastung seit Beginn der Pandemie bedankte. Dazu gab es noch einen selbst gebackenen glutenfreien Kuchen von Dunja Kreiser (2. v. r.). »Wir möchten einfach einmal Dankeschön sagen«, so der Unterbezirksvorsitzende Marcus Bosse (l.). Karl Milkau war von der Geste so angetan, dass er spontan zwei Bleche Kuchen dazu spendete. »Das Gesundheitsamt hat mit die wichtigste Rolle bei der Bekämpfung der Coronapandemie«, sagte der SPD Kreistagsfraktionsvorsitzende Falk Hensel (2. v. l.). »Die Mitarbeiter leisten hier außerordentlich viel«, fügte SPD-Stadtverbandsvorsitzender Lennie Meyn (r.) hinzu. Die Infektionsketten zu ermitteln und zu durchbrechen sei so aufwendig, dass es den einen oder anderen durchaus an die Belastungsgrenze bringe. Daher sei die Entscheidung, die Gesundheitsämter personell zu verstärken, nur richtig und notwendig gewesen.