loader-image
Schöppenstedt, DE
temperature icon 21°C
Mäßig bewölkt

Vorfreude auf das Ackerfest-Open-Air am 25. und 26. August

Fans von lauter, gitarrenlastiger Musik sind beim Ackerfest-Open-Air in Schöppenstedt genau richtig. Am 25. und 26. August gibt es die nächste Auflage des immer beliebter werdenden Musikfestivals. Insgesamt zehn regionale und überregionale Bands konnten die ehrenamtlichen »Ackerrocker« vom Verein »Ackerfezt« für die diesjährige Veranstaltung gewinnen. Es ist alles angerichtet für eine fröhliche Party mit einem Familienfest und viel guter Musik.
Etwa 2 000 Besucher kamen im vergangenen Jahr zum Ackerfest-Open-Air in Schöppenstedt und feierten mit den Bands eine große Party Foto: Frank Tobian

»Wir alle freuen uns auf den Startschuss des diesjährigen Ackfestes, an dessen Durchführung unsere Vereinsmitglieder seit langer Zeit planen. Die teilnehmenden Bands stehen fest, nun geht es in den kommenden zwei Monaten an das Feintuning, damit der Austragungsort am Festivalwochenende sowohl für die Bands als auch für alle Besucher bestmöglich hergerichtet ist und die Rahmenbedingungen passen«, berichtet der »Ackerfezt«-Vorsitzende Sebastian Niehoff.


Wie bereits im vergangenen Jahr findet das Ackerfest-Open-Air 2023 auf einer bewirtschafteten Ackerfläche am südlichsten Zipfel Schöppenstedts, hinter der Straßenmeisterei, statt. Die Wiege des Festivals liegt derweil auf einem Acker in Klein Vahlberg. Dort wurde im Jahr 1999 erstmals gefeiert, damals noch ganz klein im Rahmen zweier 18. Geburtstage. Fortan etablierte sich das Ackerfest und wurde über die Jahre größer und größer. Da der Platz schließlich für den großen Andrang nicht mehr ausreichte, wird seit dem vergangenen Jahr in Schöppenstedt gerockt. Rund 2 000 Besucher kamen im Vorjahr.


Traditionell sind der Eintritt, das Zelt sowie das Parken beim Ackerfest-Open-Air frei. Die Veranstaltung wird vom Verein »Ackerfezt« komplett ehrenamtlich organisiert und durchgeführt. Unterstützt werden die Vereinsmitglieder dabei von freiwilligen Helfern und Vereinen. Die Finanzierung erfolgt über Spenden, Sponsoren und vor allem über die Erlöse aus den Getränke- und Essensverkäufen, welche zu fairen Preisen angeboten werden.


Auftakt des Ackerfest-Open-Air 2023 ist am Freitag um 18 Uhr. Dann betritt die erste Band die Bühne und wird den Acker zum Beben bringen. Am folgenden Sonnabend geht es von 13 bis 17 Uhr mit dem Familiennachmittag weiter, bei dem viele Überraschungen und spannende Aktionen auf alle Besucher warten, unter anderem ein Flohmarkt. Anmeldungen für Flohmarktstände können bei Jessica Eickhoff unter 01 51/46 68 80 01 oder flohmarkt-team1@gmx.de vorgenommen werden. Ab 18 Uhr folgen dann weitere Konzerte. Auftreten werden am Festivalwochenende unter anderem die deutsche Punkband »Kmpfsprt« aus Köln, die Punkmusiker von »Elfmorgen« aus Friedberg sowie die Braunschweiger Metalband »Revelator«.


Mehr Informationen zum Fest, dem Programm sowie Vorstellungen der Bands sind demnächst auf den Social-Media-Kanälen sowie auf der offiziellen Webseite des Ackerfestes (www.ackerfest.com) zu finden.

Sebastian Nickel