Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang zwischen Roklum und Mattierzoll

Am 3. März ereignete sich in den Nachmittagsstunden auf der Bundesstraße 79, zwischen den Ortschaften Roklum und Mattierzoll, ein Verkehrsunfall, bei dem der 58-jährige Fahrer eines Treckers tödlich verletzt worden ist.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war der 51-jährige Fahrer eines LKW nahezu ungebremst auf den in gleicher Richtung fahrenden Trecker aufgefahren. Durch den Unfall wurde der Fahrer des Treckers aus dem Fahrzeug geschleudert und erlag trotz sofort eingeleiteter Rettungsmaßnahmen noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen. Auch der Fahrer des LKW wurde verletzt und mussten mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Im Einsatz waren neben Polizei und Feuerwehr auch der Rettungsdienst, der Notarzt sowie ein Bestattungsunternehmen, Abschleppunternehmen und die Straßenmeisterei.

Zur Feststellung des genauen Unfallherganges wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Weitere Angaben, auch zur Höhe des entstandenen Sachschadens, können bisher nicht gemacht werden.