Unfall unter Alkoholeinfluss

Ein Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss mit einem Schwerverletzten, zwei stark beschädigten Fahrzeugen und einem Gesamtschaden von rund 16 000 Euro ereignete sich am vergangenen Mittwoch in Schöningen. Nach bisherigem Kenntnisstand befuhr gegen 16.30 Uhr ein 53 Jahre alter Kraftfahrzeugführer aus dem Landkreis Helmstedt mit seinem Dacia Duster die Hötensleber Straße. Beim Abbiegevorgang nach rechts in die Büddenstedter Straße kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Hier stieß er gegen den am Fahrbahnrand geparkten Opel Insignia einer 54 Jahre alten Fahrzeugbesitzerin aus Schöningen. Dadurch geriet der Dacia nach links in Schieflage, fuhr noch einige Meter auf zwei Rädern weiter und kippte letztendlich auf die linke Fahrzeugseite. Eine Fahrzeugführerin, die sich zwei Fahrzeuge hinter dem Verunfallten befand, alarmierte umgehend Polizei und Rettungskräfte. Der 53-Jährige wurde vor Ort durch Rettungssanitäter erstversorgt und anschließend im Klinikum Helmstedt stationär aufgenommen wurde. Die Überprüfung des Fahrers auf Fahrtauglichkeit ergab, dass er unter Alkoholeinfluss stand. Ein Schnelltest ergab 2,7 Promille. Daraufhin wurden dem Fahrer zwei Blutproben entnommen und der Führerschein sichergestellt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Freiwillige Feuerwehr Schöningen war mit insgesamt 15 Kameraden vor Ort.