Tourist-Info hat wieder geöffnet

Informationen über  Schöningen und die gesamte Region gibt es seit dem 1. Oktober wieder im ehemaligen Gefängnis. Nach der Zwangspause durch die Coronapandemie haben der Verkehrsverein und die Stadtverwaltung ein Konzept erarbeitet, das nun sogar an vier Tagen in der Woche die fachkundige und persönliche Beratung vor Ort gewährleistet.

»In den vergangenen Wochen Schöningen wurde der Service telefonisch und schriftlich angeboten. Viele Anfragen wurden postalisch oder per E-Mail beantwortet. Doch es ist offensichtlich, dass die Coronasituation die Menschen interessante Ziele im näheren Umkreis suchen lässt. Dieser Entwicklung soll nun Rechnung getragen werden«, begründet Bürgermeister Malte Schneider die Ausdehnung der Öffnungszeiten, die jetzt lauten: dienstags von 14 bis 16 Uhr, mittwochs und donnerstags von 15 bis 17 Uhr, sonnabends von 10 bis 12 Uhr. Auf viele informative Gespräche freuen sich die Vorsitzende des Verkehrsvereins Elke Stern und Anke Grundmann vom Stadtmarketing. Speziell hinsichtlich der freizeittouristischen Nutzung des Elms konnten sie in diesem Jahr einen deutlichen Anstieg der Nachfragen registrieren. Trotz der sehr guten digitalen Verfügbarkeiten der Rad- und Wanderrouten durch die Elm-Freizeit-Apps ist die persönliche Beratung wichtig. Aber auch kulturelle und museale Ausflugstipps sind sehr gefragt.
Dank der großzügigen Räumlichkeiten des alten Gefängnisses ist das Einhalten der geltenden Abstands- und Hygieneregeln sehr gut zu gewährleisten. »Wir sind bestens vorbereitet «, versichern Stern und Grundmann.