Tatort-Begehung an der Asse: Spaziergang ums Gelände der geplanten Atommüllfabrik

Am Sonntag, den 28.11. um 14 Uhr laden die Vahlberger Asse-Aktivisten und AufpASSEn e.V. zu einem Spaziergang am Asse-Schacht ein. Den Teilnehmern wird vor Augen geführt, welches Ausmaß die von der BGE geplante Anlage zur Konditionierung und Lagerung des rückzuholenden Atommülls haben soll.

Beabsichtigte bauliche Maßnahmen und ihre Auswirkungen auf die umliegenden Ortschaften werden gemäß der verfügbaren Informationen beschrieben: Der aktuelle Planungsstand der BGE sieht einen Flächenverbrauch von insgesamt 370.000 m² vor, darunter 200.000 m² Waldfläche im Landschaftsschutzgebiet. Die Route wird entlang des zusammenhängenden Areals rund um den Schacht 2 sowie den zur Rückholung vorgesehenen Schacht 5 führen. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Zufahrt zum Schacht Asse 2, wo der Spaziergang ebenso gegen 18 Uhr wieder enden wird. Wetterfeste Kleidung und Schuhwerk sind angeraten und die gültigen Pandemieregelungen werden eingehalten.