loader-image
Schöppenstedt, DE
temperature icon 21°C
Bedeckt

Strahlende Gesichter bei der Kinderfeuerwehr »Tills Flämmchen«

Während des Übungsdienstes der Schöppenstedter Kinderfeuerwehr »Tills Flämmchen« fand kürzlich die Übergabe eines Kinder-Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugs (HLF) statt. Nach dem Zitat von Maria Montessori »Nicht das Kind sollte sich der Umgebung anpassen, sondern wir sollten die Umgebung dem Kind anpassen«, haben Ole Behrens, Christian Strutz, Lorenz Kollrodt und Dennis Tielemann von der Freiwilligen Feuerwehr Schöppenstedt in rund 60 Arbeitsstunden ein Löschfahrzeug in kindgerechter Größe nachgebaut.

Das Kinder-HLF basiert auf einem Handpritschenwagen, welcher beim Loslassen der Deichsel den Wagen automatisch bremst. Im Inneren des etwa 1,50 Meter langen und 90 Zentimeter breiten, mit Blaulicht und Dachaufbau bestückten Fahrzeugs befinden sich unter anderem Schläuche, Verteiler, Strahlrohre, Funkgeräte, Leitkegel, Warnwesten und eine (Spielzeug-)Kettensäge. Durch die umfangreiche Ausstattung des Fahrzeugs ist es den Betreuern zukünftig möglich, den Übungsdienst noch spannender und realitätsnäher zu gestalten. Besonders das Thema Brandschutzerziehung und Verkehrserziehung soll mit dem Kinder-HLF ausführlich abgedeckt werden.


Kinderfeuerwehrwartin Sarah Strutz bedankte sich bei Ines Köhler und Matthias Bartschat vom Autoservice Bartschat GmbH für die großzügige Spende des neuen Handpritschenwagens sowie der zum Bau notwendigen Betriebsmittel anlässlich ihres 30. Betriebsjubiläums. Worte des Dankes gingen außerdem an Familie Behrens für die während der Bauzeit zur Verfügung gestellte Werkstatt samt Werkzeugen. Nach weiteren lobenden Worten an die Sponsoren sowie die Helfer durch Ortsbrandmeister Hilmar Umbach hieß es für die Kinder »Wasser marsch!«. Es folgte die ausgiebige Erprobung sämtlicher Funktionen inkl. der Wasserabgabe des Löschfahrzeugs durch die anwesenden Kinder.

Nach dieser »Endabnahme« der Kinderfeuerwehr »Tills Flämmchen« wurde bei einer Waffel Eis ein deutlich positives Resümee der Kinder mit Aussagen wie »spitze« und »cool« gezogen.