loader-image
Schöppenstedt, DE
temperature icon 10°C
Bedeckt

Seit Jahrzehnten kooperiert die Gemeinde Sickte eng mit dem TSV

Seit Jahrzehnten kooperiert die Gemeinde Sickte eng mit dem TSV Sickte und dem Hötzumer SV. Wesentlicher Bestandteil der Zusammenarbeit sind die Verträge, die die Gemeinde mit den beiden Vereinen abgeschlossen hat, auf deren Grundlage die Vereine befugt sind, die Sportanlagen in Hötzum (Am Sportplatz) und in Obersickte (Stadtweg) zu nutzen und zu betreiben. Natürlich obliegt den Vereinen auch die Pflege der Sportanlage. Die bauliche Unterhaltung der Anlagen obliegt der Gemeinde Sickte, die den Vereinen zudem noch einen jährlichen Betriebskostenzuschuss und eine davon unabhängige Pauschalzuwendung gewährt. Aufgrund von Änderungen im Umsatzsteuerrecht mussten diese Nutzungsverträge nunmehr angepasst werden. Hierzu wurden intensive Verhandlungen zwischen den Akteuren geführt, die jedoch zu einvernehmlichen Ergebnissen geführt haben und am 5. Oktober durch den Rat der Gemeinde Sickte einstimmig beschlossen wurden. Drei Wochen später trafen sich Hans Ullrich Wengrzik (2. Vorsitzender des TSV Sickte; l.), Ernst Dieter Grieshaber (Vorsitzender des Hötzumer SV; 2. v. l.), Ingo Geisler (Bürgermeister der Gemeinde Sickte; r.) und Marco Kelb (Gemeindedirektor; 2. v. r.) im »American Grill«, dem Sportheim in Sickte, um die neuen Verträge zu unterzeichnen. Alle bekundeten, die Zusammenarbeit zwischen Gemeinde und Vereinen fortzusetzen und weiter zu vertiefen. Geisler betonte: »Mit großem ehrenamtlichen Einsatz stellen unsere Sportvereine ein breites und hochwertiges Freizeitangebot bereit. Als Gemeinde wollen wir auch künftig dieses große Engagement im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützen.«