loader-image
Schöppenstedt, DE
temperature icon 10°C
Bedeckt

Schönywood, Klappe, die 17. – Film ab!

Die Schönywood AG wird auch in diesem Sommer ihr begehrtes open-air-Kino auf dem Schlosshof in Schöningen veranstalten. Vom 23. Bis zum 26. Juli können Cineasten vier Filme unter freiem Himmel ansehen. Wie auch im letzten Jahr begleiten Konzerte und die Hygieneregeln die Traditionsveranstaltung.

Schöningen. Das open-air-Kinoangebot der Schönywood AG in Kooperation mit den Helmstedter Kinos wird in diesem Jahr zum 17. Mal veranstaltet. Erneut werden vom 23. Bis zum 27. Juli an vier Tagen Konzerte veranstaltet und hochkarätige Filme aus dem In- und Ausland vorgeführt. 

Der Vorverkauf der Karten startet heute. Tickets sind nur online über die Internetseite www.helmstedterkinos.com/openair zu buchen, auch um die Besucher besser nachverfolgen zu können. Die Besucherzahl ist pro Tag auf 250 begrenzt. Jedes Einzelticket kostet 7 Euro. Jeder Gast bringt wie üblich seinen eigenen Stuhl mit. Der Ablauf ist auch sonst dem des letzten Jahres nachempfunden. So wird der Bereich im Schlosshof in einzelne Parzellen abgekreidet. 

Die Plätze werden gleich bei der Onlinebuchung zugewiesen. Abstände sind einzuhalten und Nachweise des Impfschutzes, einer abgeschlossenen Genesung oder eines PMR-Tests sind bereitzuhalten. Am Eingang können Besucher Wertmarken für den Verzehr erwerben. 

Die Jugendzentrum-Initiative übernimmt den Getränkeverkauf, um das Catering kümmert sich das Bistro am Elmsee, dass seit einiger Zeit auch die Gastronomie im Forschungsmuseum betreibt. Nach einer durch die Kinobetreiber Pape und Torkler durchgeführten Abstimmung sind auch die Filme festgelegt.

Am 23. Juli startet die Vechelder Rock’nRoll-Gruppe „Mr. Nice Guy“, worauf ab etwa 22 Uhr der gefeierte Musikfilm „Yesterday“ von Regisseur und Oscargewinner Danny Boyle („Slumdog Millionär“) über die 12 Mal 6 Meter messende Großleinwand im Schlosshof flimmert.  

Der wenig erfolgreiche Musiker Jack Malik (Himesh Patel) wird aufgrund eines weltweiten Stromausfalls in einem Unfall verwickelt. Er Erwacht darauf in einer Welt, die weder die Beatles nocjh Coca Cola kennt. Kurzerhand tritt er selbst mit den Songs der Pilzköpfe auf und wird zum Weltstar – mit schlechtem Gewissen.

Am 24. Juli stimmt die Partyband „Myriads“ in den Abend ein und die deutsche Komödie „Es ist zu deinem Besten“ soll für viel Spaß am Abend sorgen. Der Film handelt von drei unterschiedlichen Vätern (Heiner Lauterbach, Jürgen Vogel, Hilmi Sözer), die einen gemeinsamen Plan aushecken, der verhindern soll, dass sich ihre Töchter in die aus Elternsicht „falschen“ Schwiegersöhne verheiraten.

Auf den Auftakt von Solokünstler „Nick Noah“ folgt am 25. Juli eine französische Komödie „Das Beste kommt noch“, in dem die beiden Freunde Arthur (Fabrice Luchini) und Cesar (Patrick Bruel) nach einem großen Missverständnis fest davon überzeugt sind, dass der jeweils andere nur noch wenige Monate zu leben hat. Sie beschließen, die ihnen noch verbleibende Zeit bestmöglich zu genießen – und lernen dabei, was es heißt, zu leben.

Den Abschluss am Familienkinotag bildet „DJ Bernd“ das für die Kinder äußerst spaßige Vorprogramm, dass durch Gäste wie Jugendzentrumsleiter Christian Nöring und Bürgermeister Malte Schneider begleitet wird. Als Film wird die Verfilmung des Kinderklassikers von Michael Ende „Jim Knopf und die wilde 13“ die Kleinsten erfreuen. In Lummerland geht alles wieder seinen gewohnten Gang. Doch die Wilde 13 hat herausgefunden, dass Frau Malzahn besiegt wurde, und will sich nun rächen. Die Kinder- und Jungendgruppen des THW, des Deutschen Roten Kreuzes und der freiwilligen Feuerwehr werden wie üblich an diesem Tag freien Zugang erhalten.

Sowohl die Unterstützer als auch die Sponsoren freuen sich auf die 17. Auflage der open-air-Kinotage. Die Bis auf einen Tag im Jahr 2015, der aufgrund eines Sturms verschoben, aber nicht abgesagt wurde, hat das Organisatorenteam doch jeder Widrigkeit getrotzt. So konnten die Verantwortlichen sogar während der Pandemiezeit im vergangenen Jahr ein überzeugendes Konzept auf die Beine stellen, dass auf ganzer Linie überzeugte und auch dieses Jahr ihre Anwendung findet. Laut städtischen Direktor Karsten Bock wurden im Nachgang der vergangenen Veranstaltung keine Infektionen angezeigt.

  • Das Organisatorenteam bringt für das open-air-Kino in Schöningen vom 23. Juli bis 27. Juli wieder gefeierte Filme und attraktive Konzertgäste in den Schlosshof
  • Yesterday, 2019, Copyright: Universal Pictures
  • Es ist zu deinem Besten, 2020, Copyright: Studiocanal GmbH / Frédéric Batier
  • Das Beste kommt noch, 2020, Copyright: Constantin Film
  • Jim Knopf und die Wilde 13, 2020, Copyright: Joe Albas/Warner Bros.

Yesterday

Es ist zu deinem Besten

Das Beste kommt noch

Jim Knopf und die Wilde 13