Scheuenöffnung der Vahlberger Asse-Aktivisten

Die erste Scheunenöffnung im Jahr 2023 fand am 11. Januar statt und es kamen mehr als 20 Interessierte BürgerInnen. Die Aktivisten berichteten über aktuelle Themen, und daraus ergaben sich viele Diskussionsbeiträge und auch Forderungen. „Bundesumweltministerin Lemke und Landesumweltminister Meyer sollen endlich an die Asse kommen und sich den Fragen und Ängsten der BürgerInnen stellen. Die BGE muss ihre Bastapolitik beenden und endlich die Forderungen von Bürgerinitiativen berücksichtigen. Ebenfalls sollten unsere Bundes- und Landtagsabgeordneten den BürgerInnen in einer öffentlichen Veranstaltung ihre Standpunkte zur Atommüllfabrik erläutern. Die Bürgerbeteiligung in der Asse 2-Begleitgruppe (A2B) wurde beendet. Wie geht’s weiter, Frau Steinbrügge?“, fordert Aktivist Manfred Kramer.