Schäden an der Wilhelmshöhe (Panzerstraße) werden behoben

Seit einigen Monaten ist die Straße Wilhelmshöhe (auch Panzerstraße genannt) für Radfahrer wegen einiger Gefahrenstellen durch zu breite Fugen und hohe Absätze aus Sicherheitsgründen gesperrt, um Unfällen vorzubeugen. Daher hat der Sickter Gemeinderat beschlossen, diese Schäden dauerhaft zu beheben. „Die CDU/FDP-Gruppe unterstützt nachdrücklich diesen von uns getragenen Beschluss und hofft, dass der Weg in nächster Zeit wieder für Radfahrer freigegeben werden kann“, erklärte dazu der Sprecher der Gruppe  Kai Jacobs. Dann werde es wieder eine direkte Radwegverbindung  zwischen der Ortslage Sickte und dem Erholungsgebiet in den Herzogsbergen geben.

Die Gruppe habe sich nach eingehenden Beratungen dagegen ausgesprochen, umständliche und auch zeitlich sehr begrenzt haltbare  Lösungen durchzuführen, wie von  SPD und Grünen gefordert. Die jetzt beschlossene Maßnahme sei zwar kostspieliger, jedoch berge sie mehr Sicherheit und  sei von größerer Dauer und somit sogar günstiger, heißt es in der Pressemitteilung der Gruppe.