loader-image
Schöppenstedt, DE
temperature icon 16°C
Bedeckt

Saitenspiel trifft Schelm

Das Till Eulenspiegel-Museum Schöppenstedt präsentiert einen ganz besonderen Konzertabend: Am 2. Mai um 19 Uhr präsentiert der renommierte AutoHarpSinger Alexandre Zindel, der einzige professionell tourende Autoharp-Spieler in Deutschland, sein aktuelles Programm „Heute hier, morgen dort“.

Seine Autoharp – ein seltenes, aus der Zither entstandenes Folkinstrument – ist ein ungewöhnliches Original, wie ein Till Eulenspiegel eines gewesen sein dürfte. Wo könnte es passender zur Aufführung gebracht werden im Museum, das dem berühmten Schelm gewidmet ist?

Mit seiner Autoharp schafft Alexandre Zindel eine faszinierende Klangwelt, die von der dynamischen Kraft zweier Gitarren bis zur zarten Anmut einer Zither reicht. Mit seiner feinen, charaktervollen Stimme interpretiert er an diesem Abend in einem abwechslungsreichen Solo-Programm bekannte Folksongs, Chansons, Blues und Lieder. Geschichten in deutsch, französisch und englisch von langer Tradition und zeitloser Schönheit. Von Klassikern wie „Über den Wolken“ und „House oftheRising Sun“ hat jeder schon gehört – aber noch nie so!

Zindel, ein studierter Sänger und Diplom-Musiker, hat bereits mit großen Orchestern wie der WDR-Big Band und dem Bundesjazzorchester zusammengearbeitet und bringt eine beeindruckende musikalische Vielfalt und Tiefe in seine Performances. Die charmante Moderation seiner Konzerte unterhält nicht nur, sie erweitert auch den Horizont des Publikums.

Mit seinem aktuellen Programm und seiner Autoharp macht Zindel nun auch Station in Schöppenstedt. Jedes Konzert ist ein unvergessliches Erlebnis, das die Zuhörer auf eine Reise durch verschiedene Kulturen und Musiktraditionen mitnimmt – und in eine Welt voller Musik und Poesie.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist kostenlos, wir bitten jedoch um Spenden, um solche Veranstaltungen auch in Zukunft anbieten zu können. Eine Voranmeldung ist erforderlich – und wird unter info@eulenspiegel-museum.de sowie 05332-6158 entgegengenommen.