Neu: Online-Portal zur Kindertagesstätten-Anmeldung

Die Stadt Königslutter stellt derzeit das Anmeldeverfahren für die Vergabe von Betreuungsplätzen in den städtischen Kindertages­stätten um. Damit verbunden erfolgt die Vergabe der Plätze in diesem Jahr erst im März. Eltern und Sorgeberechtigte werden um Geduld gebeten.
Sabine Rahn
Sabine Rahn, Fachbereichsleiterin Bürgerdienste (das Foto entstand vor der Coronapandemie)

Der Rechtsanspruch und der gestiegene Wunsch nach einem Betreuungsangebot in den Kinder­tagesstätten stellen die Stadt Königslutter vor große Herausforderungen. Neben der zeitlichen Erweiterung von Betreuungszeiten in einzelnen Einrichtungen, der Schaffung zusätzlicher Plätze in vorhandenen Kindertagesstätten und der Planung von zusätzlichen Einrichtungen werden verwaltungsseitig auch die Abläufe im Hinblick auf das Anmeldeverfahren optimiert. So haben die Eltern und Sorgeberechtigten bald die Möglichkeit, ihre Kinder über ein Online-Meldeverfahren für die städtischen Einrichtungen anzumelden. Die Einrichtung des »Kita-Portals«, das dieses ermöglicht, benötigt allerdings noch ein wenig Zeit.

In Vorbereitung darauf wird derzeit das Anmeldeverfahren umgestellt. Bisher lief die Anmeldung in Papierform und persönlich in jeder Kindertagesstätte oder im Rathaus. Verbunden mit der Online-Anmeldung wird die Stadt künftig die Kita-Plätze, in enger Abstimmung mit den Leitern der Einrichtungen, zentral vergeben. »Unser Hauptziel war es, dadurch einen besseren Gesamtüberblick zu erhalten und dementsprechend besser planen zu können«, ergänzt Sabine Rahn, Fachbereichsleitung für Bürgerdienste und allgemeine Vertreterin des Bürgermeisters.
Da aktuell die vorhandenen Plätze leider nicht ausreichen, um alle Wünsche nach einer Betreuung in einer Kindertagesstätte erfüllen zu können, wird die Vergabe der Plätze zukünftig nach Prioritäten erfolgen. Die Kriterien setzen sich u. a. aus dem tatsächlich notwendigen Betreuungsbedarf, der familiären Situation und einem bestehenden Förderbedarf des Kindes zusammen. Durch eine zentrale Vergabe können alle Familien gleichermaßen in die Bewertung dieser Kriterien einbezogen werden. Darüber hinaus werden durch die zentrale Erfassung der Daten die Wünsche der Eltern transparenter gestaltet. 

Durch diese Umstrukturierung der Zuständigkeiten werden in diesem Jahr die Plätze nicht wie gewohnt im Februar vergeben, sondern erst im März. Die Stadt Königslutter bittet daher alle Eltern und Sorgeberechtigten, die ihre Kinder in den städtischen Kitas angemeldet haben, um Geduld.