Kradfahrer mit Sozia stürzt – Verursacher flüchtet von Unfallstelle

Schöningen. 

Die Polizei in Schöningen hat am Freitagnachmittag einen Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Kradfahrern aufgenommen. Der beteiligte Pkw Führer hat seine Fahrt dabei fortgesetzt, ohne sich seiner Verantwortung zu stellen.

Nach derzeitigen polizeilichen Informationen befuhr gegen 16.35 Uhr ein 16 Jahre junger Kradfahrer aus dem Landkreis Helmstedt auf seinem Leichtkraftrad die Elmstraße aus Richtung der Straße Am Volkspark in Richtung Wilhelmstraße. Mit auf dem Leichtkraftrad befindet sich seine 15 Jahre junge Sozia ebenfalls aus
dem Landkreis Helmstedt.

Vor ihnen fährt in gleicher Richtung ein silbern farbener Mini-Van. In Höhe der Eichendorffstraße bremst der Fahrzeugführer des Mini-Van sein Fahrzeug plötzlich stark ab und biegt nach links in die Eichendorffstraße ab.

Der 16-Jährige muss aufgrund der plötzlich auftretenden Verkehrssituation sein Leichtkraftrad stark abbremsen, wobei sein Vorderrad blockiert und auf regennasser Fahrbahn wegrutscht. Er und seine Sozia kommen zu Fall und ziehen sich hierbei leichte Verletzungen zu. Der Fahrzeugführer des silbernen Kleinwagens setzte seine Fahrt unvermindert in die Eichendorffstraße fort, ohne sich um die beiden Verunfallten zu kümmern.

Eine Streifenbesatzung der Polizei kommt zufällig auf die Unfallstelle zu und kümmert sich um die beiden jugendlichen Verkehrsteilnehmer. Am Leichtkraftrad des 16-Jährigen ist ein Schaden von rund 600 Euro.

Die Polizei hofft darauf, dass Passanten oder andere Verkehrsteilnehmer den Verkehrsunfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem flüchtigen Mini-Van machen können. Zuständig ist das Polizeikommissariat am Burgplatz, Rufnummer 05352/95105-0.