Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schöppenstedt

Am 02. Februar eröffnete der Schöppenstedter Ortsbrandmeister Hilmar Umbach die Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Schöppenstedt. In der Eulenspiegelhalle versammelten sich neben Samtgemeindebürgermeister Dirk Neumann sowohl der stellvertretende Bürgermeister von Schöppenstedt, Rüdiger Bobka, Regierungsbrandmeister Tobias Thurau, Gemeindebrandmeister Jan Fischer sowie aktive und fördernde Mitglieder der Feuerwehr. Auch Gäste, Mitglieder der Ehren-, Jugend- und Musikabteilung waren vertreten.

Erneute Steigerung: 140 Einsätze im Jahr 2023

Den Jahresbericht trug Ortsbrandmeister Hilmar Umbach vor. Er berichtete über die Gemeindewettkämpfe, den Tag der Kinderfeuerwehr, die Zwei-Tagesübung der Kreisbereitschaft, Gemeinschaftsdienste und über die Vorstellung von neuer Atemschutztechnik in Form von Überdruckgeräten. Den zweiten Teil des Jahresberichts zum Thema Ausbildung, Einsätze und Technik übernahm der Stellvertretende Ortsbrandmeister Sascha Ziesmer. Hier wurde besonders die Neustrukturierung der Drehleiterausbildung, externe Schulungen zur Wärmegewöhnung bei der Firma Feurex, eine Landmaschinenschulung bei der Firma NewTec, Hohlstrahlrohtraining auf Samtgemeindeebene und eine Schulung zur Vegetationsbrandbekämpfung durch den Verein Waldbrandteam e.V. hervorgehoben. Des Weiteren informierte Sascha Ziesmer darüber, dass erstmalig ein technischer Hilfeleistung-Lehrgang auf Kreisebene durchgeführt wurde. Die Einsatzentwicklung zeigte, wie schon im Vorjahr, eine erneute Steigerung auf 140 Einsätze für das Jahr 2023.

67 aktive Mitglieder

Die aktuellen Mitgliederzahlen der Feuerwehr Schöppenstedt bezifferten sich laut Umbach auf 67 aktive Mitglieder, 22 Mitglieder der Ehrenabteilung, 20 Mitglieder der Jugendfeuerwehr, 20 Mitglieder der Kinderfeuerwehr, 20 Mitglieder des Spielmannszugs und 427 fördernde Mitglieder.

Nachdem Hilmar Umbach von den Gruppen und Funktionären berichtete, trug Kassenwart Jörg Troppa einen ausführlichen Kassenbericht vor. Der Antrag auf Entlastung wurde durch Simon Rindermann und Lorenz Kollrodt gestellt. Nach anschließender Entlastung des Kassenwarts folgte die Entlastung des Ortskommandos.

Zum Tagesordnungspunkt Wahlen wurden Volker Umbach als Zugführer, Christian Strutz als Sicherheitsbeauftragter sowie Marvin Leiche als Beisitzer des Ortskommandos wiedergewählt.

Neuverpflichtungen, Beförderungen und Ehrungen

Erstmals in der Geschichte der Feuerwehr Schöppenstedt durchlief mit dem Kameraden Jonathan Tamme ein Mitglied von kleinauf zunächst die Kinderfeuerwehr, dann die Jugendfeuerwehr und wurde nun in den aktiven Dienst übernommen. Daher war es Jugendwart Christian Kiegeland und der Leiterin der Kinderfeuerwehr, Sarah Strutz, eine besondere Freude, den Kameraden Jonathan Tamme an die aktive Wehr zu übergeben. Zusätzlich wurden Jessica Eickhoff, Jasmin Scheurich, Sven-Dieter Scholz und Denis Scheifer in den aktiven Dienst verpflichtet.

Beim Tagesordnungspunkt Beförderungen und Ehrungen wurde Jonathan Tamme zum Feuerwehrmann-Anwärter ernannt. Jessica Eickhoff, Jasmin Scheurich und Denis Scheifer wurden zudem zum Feuerwehrmann befördert. Claudia Hagedorn, Michael Schreier und Sönke Umbach erhielten eine Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann, Stefan Bielesch, Simon Rindermann, Christian Tietz und Sebastian Tietz zum 1. Hauptfeuerwehrmann. Tobias Ranzau wurde zum Löschmeister, Martin Wanke, Maximilian Umbach, Danny Jama und Marcel Fels zum Oberlöschmeister sowie Maik Becker zum Hauptlöschmeister ernannt.

Anschließend erhielten Christian Kiegeland und Sebastian Saeger eine Ehrung für die 25-jährige Mitgliedschaft, Jens Martin Gerlach für 40 Jahre. Der Kamerad Andreas Thurm (Schriftführer) wurde für die Leitung von 20 Jahren Presse- und Informationsteam geehrt.

Seitens des Spielmannszugs wurden Malcom Singethan, Svenja Singethan und Diana Klein für 5 Jahre Mitgliedschaft und Marion Bolte, Brigitte Schindler sowie Peter Schindler für 10 Jahre Mitgliedschaft durch Xenia Singethan geehrt.

Nach Bekanntgabe der im Jahr 2024 anstehenden Termine folgte um 22:07 Uhr das Schlusswort. Im Anschluss waren die Teilnehmenden zu Essen und Getränken eingeladen.