Inklusive Kulturveranstaltung im Freibad

Anlässlich des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung
organisiert das Kompetenzzentrum Freiwilligenmanagement Elm-Asse (KFM) am Sonnabend, dem 19. September, eine inklusive Kulturveranstaltung in Schöppenstedt. Los geht’s um 17 Uhr auf der großen Wiese des Freibades. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist aber erforderlich. Gefördert wird die Veranstaltung von der Aktion Mensch und vom Landkreis Wolfenbüttel.

Zunächst will die Band »Hand in Hand« aus Neuerkerode mit Liedern aus ihrem neuen Album »Berlin!« für prächtige Stimmung sorgen. Anschließend präsentiert die Schauspielgruppe »Theater Endlich« aus Neuerkerode Ausschnitte aus einem ihrer berührenden Stücke. Den krönenden Abschluss bildet dann der Hildesheimer Stand-Up-Comedian Tan Caglar mit seinem Programm »Geht nicht? Gibt’s nicht!«.
»Mit der Aktion möchten wir auf unterhaltsame und künstlerische Weise auf die Situation von Menschen mit Beeinträchtigung aufmerksam machen, für Inklusion sensibilisieren, bestehende Missstände aufzeigen und mehr Möglichkeiten für kulturelle Teilhabe schaffen«, erklärt KFM-Projektleiter Jonas Elbeshausen.

Projektmitarbeiterin Christine Becker ergänzt: »Aufgrund der Coronapandemie konnte der Termin am 5. Mai leider nicht eingehalten werden. Doch auch wenn diese Herausforderung sicherlich mit größter Aufmerksamkeit betrachtet werden muss, darf das Thema Inklusion dadurch nicht in den Hintergrund treten.« Sie führt weiter aus: »Darüber hinaus sind vor allem barrierefreie Angebote im ländlichen Raum häufig nicht vorhanden. Das wollen wir mit der Aktion ändern und ein großes Miteinander schaffen.«

Für die Veranstaltung wurde in Abstimmung mit den örtlichen Behörden ein umfangreiches Hygienekonzept erstellt. Dieses beinhaltet sämtliche aktuell geltenden Vorschriften, ermöglicht allerdings nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmern. 

Wer an der Veranstaltung teilnehmen möchte, kann sich noch bis zum 11. September im Kompetenzzentrum Freiwilligenmanagement Elm-Asse unter: 0 53 36/9 48 95 00 anmelden. Für Teilnehmer aus dem Gebiet Elm-Asse steht ein kostenfreier Shuttle-Service zur Verfügung. Wer diesen nutzen möchte, gibt dies im Zuge der Anmeldung an.