Impfstation Schöppenstedt nimmt Dienst auf

Alle drei Minuten ein Pieks gegen Covid-19 – Noch freie Termine

V. L .: Ruth Naumann (DRK), Lars Dunkhorst, Petra Schmidt (DRK) und Dirk Neumann im Eingangsbereich der Impfstation/Eulenspiegelhalle

Zunächst kommt die Generation Ü-80 an die Reihe, die rege Gebrauch vom Schöppenstedter Impfangebot in der Eulenspiegelhalle macht. „Alleine am ersten Tag konnten wir 118 Menschen impfen. Ich freue mich sehr über die gute Resonanz. Bisher haben wir 388 Termine für die beiden eingerichteten Impfstationen in Schöppenstedt und Remlingen vergeben, so dass noch Impftermine zur Verfügung stehen. Das Impfangebot wurde innerhalb kürzester Zeit realisiert. Nachdem wir uns auf Ebene der Hauptverwaltungsbeamten des Landkreises WF auf dieses dezentrale

Impfangebot in allen Einheits- und Samtgemeinden verständigt hatten, wurden umgehend die Ü 80-jährigen angeschrieben und anschließend unkompliziert telefonisch in der Samtgemeindeverwaltung die Impftermine vergeben, wir hatten hierzu sechs Telefonleitungen geschaltet. Das Verwaltungsteam hat diesen Bereich neben dem normalen Verwaltungsgeschäft mit hoher Motivation wahrgenommen, und das macht mich stolz und dankbar. Vor Ort organisiert Sozialarbeiter Lars Dunkhorst von der Samtgemeinde Elm-Asse den Ablauf: „Die Leute kommen zu ihrem verabredeten Termin an, melden sich am Empfang, nehmen kurz im Wartebereich Platz und können direkt zum Arzt durchgehen und werden geimpft. So schaffen wir alle drei Minuten eine Impfung. Dabei geht es jedoch keinesfalls hektisch zu.“ Betreut werden die zu Impfenden vom Deutschen Roten Kreuz. „Ich kann mich nur ausdrücklich bei den Helfern vom DRK bedanken. Da merkt man die jahrelange Erfahrung im Umgang mit Menschen. Einfach toll, was hier geleistet wird“, so Dirk Neumann. Ein besonderes Lob verdient auch Arzt Hans-Peter Loch mit seiner Mannschaft vom Mobilen Impfteam des Landkreises. Als ehemaliger Kinderarzt ist er ein echter Impfprofi: „Ich habe unzählige Kinder geimpft. Jetzt bin ich sozusagen in Altersteilzeit und nutze dies um in der Krise zu helfen.“

Dr. Hans-Peter Loch impft gerade Renate Richter, 80 Jahre, aus Schöppenstedt.

Der nächste Impftermin in Schöppenstedt ist Dienstag, der 16.03.2021 in der Zeit von 9.30 – 16 Uhr. Der nächste Impftermin in Remlingen ist Donnertag, der 18.03.2021. Es stehen noch freie Termine zur Verfügung. Auch die Möglichkeit eines Fahrdienstes ist gegeben. Interessenten melden sich bitte vorab telefonisch beim Impfteam der Samtgemeindeverwaltung Elm-Asse unter 05332/ 938-334, -335, oder -336.