loader-image
Schöppenstedt, DE
temperature icon 24°C
Klarer Himmel

Hochzeitsbäume als bleibende Erinnerung

Ab sofort haben Brautpaare die Möglichkeit, ein bleibendes Symbol der Erinnerung an ihre Eheschließung mit einem Schöninger Hochzeitsbaum zu hinterlassen.

Bürgermeister Malte Schneider (2. v.l.) und das Team des Standesamtes (v.l.) Sara Bauermeister, Melanie Jestel-Heiser und Patrick Wahl mit dem neuen Info-Faltblatt zum Schöninger Hochzeitsbaum

 

Es ist eine jahrhundertealte Tradition, als Symbol für Verbundenheit, Zukunft, Wachstum und Beständigkeit einen Baum zu pflanzen. Schon im Mittelalter hat sich dieser Brauch bei Brautpaaren als Zeichen der Liebe und der Zuversicht eingebürgert.

»Diese schöne Tradition möchte die Stadt Schöningen nun allen Heiratswilligen bieten, die den Bund fürs Leben in der Stadt der Speere schließen«, lädt Bürgermeister Malte Schneider zu dem neuen Angebot ein. »Oftmals fehlt für den symbolischen Akt der Platz auf dem eigenen Grundstück. Deshalb gibt es nun die Möglichkeit, einen Baum auszuwählen, der dann im Herbst eines jeden Jahres im Stadtgebiet gepflanzt wird.« Ist die Pflanzung erfolgt, erhält das Paar eine Urkunde, auf der die Baumnummer und der genaue Standort des Baumes mit einem Foto zu finden sind. Darüber hinaus wird eine Gesamtübersicht auf der städtischen Website die Schöninger Hochzeitsbäume und ihre Stifter nennen.

Aus ökologischen Gründen werden nur drei bestimmte, standortgerechte Baumarten angeboten: Rotdorn, Kugelahorn und Stieleiche. Andere Bäume können nicht berücksichtigt werden. Eine Baumpflanzung kostet 150 Euro. Natürlich dürfen auch mehrere Bäume ausgewählt werden.

Auch Hochzeitsjubilare können das Angebot gern nutzen, um ein Symbol und einen Erinnerungsort für glückliche Jahre zu schaffen. Soll die Baumpflanzung verschenkt werden, erhält man auf Wunsch einen individualisierten Geschenkgutschein.

Bäume sind mehr als nur Rohstoff. Sie leisten einen wertvollen Beitrag zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit, produzieren Sauerstoff, binden Kohlendioxid und mildern die Feinstaubbelastung. Die Schöninger Hochzeitsbäume zeichnen sich also mit weit mehr als nur Symbolkraft aus. Sie geben die Möglichkeit, in die Zukunft und die Lebensqualität der Stadt zu investieren. Der Betrag in Höhe von 150 Euro ist als Spende zu verstehen. Er unterstützt den Einkauf und die Pflanzung des Baumes sowie die Baumsicherung, Bewässerung und Pflege. Auf Wunsch kann eine entsprechende Spendenbescheinigung ausgestellt werden.