Hachumer Traditionsverein hat den Maibaum eingeholt

Vor einigen Tagen wurde der im Frühjahr vom Hachumer Traditionsverein aufgestellte Maibaum wieder eingeholt. Zuvor wurde dieser jedoch von den vor Ort befindlichen Vereinsmitgliedern wehmütig betrachtet, da der prachtvolle Baum aufgrund der Coronapandemie nicht wie in den Jahren zuvor, etwa zum 1.-Mai-Fest, entsprechend
gewürdigt werden konnte. Nachdem der Maibaum mit sogenannten Rückestangen und Manneskraft zu Boden gebracht und abgeschmückt worden war, wurde dieser in der Scheune des HTV-Vorsitzenden Eckard Weddelmann eingelagert. Auf dem Hof des Vorsitzenden wurde nach dem Einlagern noch eine Bratwurst im Freien und bei zugiger Luft gegessen. Dabei kam dann bei manchen Anwesenden ihre humoristische Seite zur Geltung, sodass
scherzhaft gerätselt wurde, wie die für das jährlich neu gewählte Maikönigspaar vorbehaltende Namenstafel nunmehr beschriftet werden soll. Ein Maikönigspaar wurde ja wegen der Coronapandemie 2020 nicht gewählt. Zu einem endgültigen Ergebnis kam man nicht, was der Geselligkeit jedoch nicht geschadet hat. Am Donnerstag, dem 3. Dezember, ist gegen 18 Uhr ein »lebendiger Adventskalender« vor dem Dorfgemeinschaftshaus Hachum geplant.