loader-image
Schöppenstedt, DE
temperature icon 21°C
Bedeckt

Generationswechsel in der Eulen-Apotheke – Carolin Arndt übernimmt

Über Jahrzehnte war Inhaber Detlev Volker das Gesicht der Eulen-Apotheke in Schöppenstedt. Zum 1. April übergibt er den Staffelstab familienintern an seine Tochter Carolin Arndt. Die 34-Jährige hat das Apothekenwesen seit Kindesbeinen im Blut und freut sich, die Apotheke ihres Vaters fortführen zu dürfen. Im Gepäck hat die gebürtige Braunschweigerin nicht nur den erfolgreichen Abschluss eines Pharmaziestudiums samt hinreichender Berufserfahrung im Anschluss, sondern auch eine große Portion Leidenschaft für das gesundheitliche Wohlergehen der Bürger aus Schöppenstedt.
Am 1. April übernimmt die studierte Pharmazeutin Carolin Arndt offiziell die Inhaberschaft der Eulen-Apotheke in Schöppenstedt von ihrem Vater Detlev Volker

»Sowohl mein Vater als auch meine Mutter sind Apotheker. So hatte ich bereits als Kind viele Berührungspunkte mit dem Beruf, denn unser Wohnhaus in Braunschweig befand sich direkt neben der Apotheke meines Vaters«, erinnert sich Carolin Arndt, die nach ihrem Abitur zunächst eine Karriere als Hotelkauffrau absolvierte, dabei jedoch schnell erkannte, dass ihre wahre Berufung eine andere ist. »Das Thema Pharmazie hat mich nie richtig losgelassen. Also kehrte ich quasi zurück zu meinen Wurzeln und startete ein Studium an der Universität in Kiel. Nach erfolgreichem Abschluss arbeitete ich in mehreren Apotheken im Bundesgebiet. Unter anderem als Filialleiterin in Krefeld und in einer großen Apotheke in Düsseldorf. Auch als Seminarleiterin war ich einige Jahre lang aktiv«, schildert die angehende Inhaberin der Eulen-Apotheke direkt neben dem Rewe-Markt in der Elmstadt ihren beruflichen Werdegang.
Den Bezug zu ihrer Heimat verloren hat Arndt trotz vieler Jahre im hohen Norden und tiefen Westen der Republik nie. So packte die damalige Studentin unter anderem nach dem verheerenden Brand im Sommer 2012 in ihren Semesterferien fleißig beim Wiederherrichten der Geschäftsräume der Eulen-Apotheke mit an und schaute auch in den folgenden Jahren trotz zahlreicher beruflicher Verpflichtungen immer wieder gerne vorbei. Eine komplette Rückkehr war nie ausgeschlossen und wurde im Sommer 2021 schließlich Realität. »Es gab einige familieninterne Gespräche über die Zukunft. Letztlich habe ich gemeinsam mit meiner Familie beschlossen, zurückzukehren und die Apotheke meines Vaters in Schöppenstedt zu übernehmen«, erklärt sie.


Nach etwas mehr als einem Jahr als Mitarbeiterin in der Braunschweiger Apotheke ihres Vaters wechselte Arndt im September des vergangenen Jahres in das Schöppenstedter Geschäft und lernte dort in den vergangenen Monaten sowohl die zehn Mitarbeiter als auch die verschiedenen Prozesse genauestens kennen.

Am Tag der Übernahme durch Carolin Arndt am 1. April können alle Kunden der Eulen-Apotheke am großen Eulen-Gewinnspiel teilnehmen Foto: Nickel


Nach dieser Zeit fühlt sie sich gut gerüstet für die Übernahme am 1. April, bei der unter anderem ein Eulen-Gewinnspiel mit verschiedenen Gewinnen für die Kunden geplant ist, und freut sich auf die Gestaltung der Zukunft des Geschäftes. »Dank des bestens eingespielten Teams und der hervorragenden Arbeit in den vergangenen Jahren ist viel Gutes da, was ich als Inhaberin beibehalten und pflegen möchte. Gleichzeitig wollen wir in Zukunft bürokratische Prozesse abbauen und damit noch mehr Zeit für die persönliche und vertrauensvolle Beratung unserer Kunden gewinnen. Als Team wollen wir lösungsorientiert arbeiten und dabei den Fokus auf das menschliche und das Miteinander stets aufrechterhalten«, blickt Carolin Arndt mit einem positiven Gefühl voraus.

Sebastian Nickel