loader-image
Schöppenstedt, DE
temperature icon 21°C
Überwiegend bewölkt

Freibad als »Kinderferienland Niedersachsen« zertifiziert

Das Freibad Schöppenstedt wurde kürzlich vom niedersächsischen Wirtschaftsminister Olaf Lies als besonders kinder- und familienfreundlich ausgezeichnet und trägt nun für drei Jahre lang die Zertifizierung »Kinderferienland Niedersachsen«. In rund 50 Kriterien der Kategorien Service, Sicherheit und Ausstattung wurde das Freibad auf Herz und Nieren geprüft und kann jetzt mit dem Logo »Kinderferienland Niedersachsen« zeigen: Hier sind Kinder herzlich willkommen und gut aufgehoben.

Freuen sich über die Zertifizierung »Kinderferienland Niedersachsen« (v. l.): Almut Weise, Werner Gunkel, Samtgemeindebürgermeister Dirk Neumann, Wirtschaftsminister Olaf Lies, Bürgermeisterin Andrea
Föniger, Landtagsabgeordneter und Freibadverein-Vorsitzender Marcus Bosse, Karin Glagla, Landtags­abgeordnete Veronika Bode, Philipp Ulrich, Sebastian Niehoff und Jan Ahrens

»Niedersachsen ist eines der beliebtesten Familienreiseziele in Deutschland. Jährlich werden über zwei Millionen Urlaubsreisen mit Kindern in Niedersachsen durchgeführt. Das Zertifikat ›Kinderferienland Niedersachsen‹ heißt, dass hier vor Ort speziell die Interessen und Bedürfnisse von Kindern im Vordergrund stehen«, so Olaf Lies, niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Verkehr, Bauen und Digitalisierung beim Überreichen der Urkunde. Lies betonte auch, dass Einrichtungen wie das Schöppenstedter Freibad nur dank des Einsatzes vieler helfender Hände eine solch hohe Qualität dauerhaft gewährleisten könnten.


»Wir sind stolz, mit dem ›Kinderferienland Niedersachsen‹-Logo für unser Bad werben zu können. Besucher sehen nun auf Anhieb, dass wir die besonderen Bedürfnisse von Familien mit Kindern während eines Ausflugs kennen und es uns zur Aufgabe gemacht haben, ihnen eine möglichst schöne Zeit zu bereiten«, freut sich Marcus Bosse, Landtagsabgeordneter und Vorsitzender des Fördervereins Freibad Schöppenstedt.


»Die Zertifizierung des Freibades Schöppenstedt als ›Kinderferienland‹ freut mich sehr. Eine solche sichtbare Wertschätzung tut gut und ist eine tolle Auszeichnung für das Freibad Schöppenstedt mit seinen vielseitigen Spiel- und Spaßangeboten. Gerade in der heutigen Zeit ist es wichtig, kommunale Angebote im Freizeitbereich vorzuhalten, und hierzu gehören in der Samtgemeinde Elm-Asse insbesondere die drei Freibäder mit ihren unterschiedlichsten Angeboten, die sich gut ergänzen. Und hierbei ist uns gerade das Thema ›Schwimmenlernen‹ äußerst wichtig. Ich danke dem Förderverein des Freibades Schöppenstedt, der DLRG und allen weiteren ehrenamtlichen Akteuren für die enge Zusammenarbeit und intensive Unterstützung. Dieses ehrenamtliche Engagement ist nicht selbstverständlich«, so Elm-Asse-Samtgemeindebürgermeister Dirk Neumann.


Schöppenstedts Bürgermeisterin Andrea Föniger dankt allen Beteiligten, die sich seit Jahren um den Erhalt des Freibades kümmern: »Das Freibad in Schöppenstedt ist älter als ich, und ich habe hier zahlreiche Sommer verbracht. Das große ehrenamtliche Engagement, das die vielen Helfer Jahr für Jahr einbringen, verdient großen Dank und Anerkennung. Die Zertifizierung zeigt, dass wir in Schöppenstedt auf dem richtigen Weg sind.«

Das bereits 1960 eröffnete Schöppenstedter Freibad verfügt über eine 50-Meter-Schwimmbahn und einen Fünf-Meter-Sprungturm. Das Becken ist unterteilt in einen Schwimmer- und einen Nichtschwimmerbereich. Daneben befindet sich ein separates Kinderbecken. Das Beckenwasser wird durch eine kombinierte Solarwärme-/Gasheizungsanlage auf bis zu 26 Grad erwärmt. Hervorzuheben ist außerdem die große Liegewiese von 25 000 Quadratmetern Fläche in Südhanglage. Als weitere Freizeitgestaltung für Kinder und Familien ist Volleyball, Basketball, Schach und Tischtennis möglich. Ebenso ist ein Kinderspielplatz auf dem Gelände vorhanden. Angeboten werden zudem vielfältige Schwimmkurse bis hin zum Aquajogging durch die DLRG-Ortsgruppe Schöppenstedt. Sonderveranstaltungen wie beispielsweise Open-Air-Kino oder das große Sommerfest runden das Angebot für Familien ab.


Die kaufmännische Betriebsführung des Freibads übernimmt die Samtgemeinde Elm-Asse, der Freibadverein Schöppenstedt unterstützt mit viel ehrenamtlichem Engagement und hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, das Freibad langfristig zu erhalten und die Attraktivität kontinuierlich weiter zu steigern.