Erntedankgottesdienst in Hötzum unter Coronaauflagen

In Hötzum wurde der Erntedankgottesdienst gefeiert. Den Coronaauflagen Rechnung tragend, fand er im Freien statt. Musikalisch begleitet wurde er u. a. von der Hötzumer Flötengruppe und dem Kirchenchor. Pfarrerin Bleich nahm in ihrer Predigt Bezug auf unser nachvollziehbares »Hamstern« zu Beginn des Lockdowns und sprach vom Erleben der Bereicherung, die man gerade in dieser Krisenzeit durch nachbarschaftliche Hilfe und Teilen erfahren konnte. Nicht zuletzt trugen auch die mit Erntegaben geschmückten Leiterwagen zum gelungenen Gesamteindruck dieses Gottesdienstes bei.