Erfolgreicher Abschluss zur staatlich anerkannten Erzieherin

Glückwünsche gab es in der Schöninger Kindertagesstätte Astrid Lindgren. Bürgermeister Malte Schneider (l.) gratulierte Melanie Yazici (2. v. l.) zum erfolgreichen Abschluss ihrer Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin. Yacizi, verheiratet und Mutter zweier Kinder, hatte sich vor zwei Jahren bei der Stadt Schöningen initiativ beworben. Sie suchte einen Arbeitgeber, der sie beschäftigt und gleichzeitig ihre nebenberufliche Ausbildung unterstützt. Angesichts des zunehmenden Fachkräftemangels stellte die Stadt sie umgehend ein. »Das sehr gute Zeugnis, das Melanie Yazici nun vorlegt hat, ist vor allem ihrem Ehrgeiz und ihrer Begeisterung für den Beruf zuzuschreiben«, so Kita Teamleiterin Diana Hein. Die Stadt Schöningen wird auch weiterhin in die nebenberufliche Ausbildung pädagogischer Fachkräfte investieren. Ab August 2020 beginnen drei Mitarbeiterinnen, die bisher als Bundesfreiwilligendienstleistende und Quereinsteigerinnen in den Kitas tätig waren, ihre nebenberufliche Ausbildung zur staatlich anerkannten Sozialassistentin. „Bereits 2016/2017 hatte die Stadt Schöningen die Personalentwicklung von zwei Kinderpflegerinnen zu Sozialassistentinnen berufsbegleitend mit materiellem und ideellem Einsatz quasi ›auf eigene Rechnung‹ unterstützt“, berichtete Bürgermeister Malte Schneider.