DRK in neuen Räumlichkeiten

Ab dem 1. Januar wird es ein Gemeinschaftsbüro zwischen dem DRK-Ortsverein Schöppenstedt und der Diakonie in Schöppenstedt, An der Kirche 3, geben.
Petra Schmidt, Gerhard Piochacz, Ruth Naumann, Wolfgang Isensee, Sigrid Otte und Helga Piochach (v. l.) vor dem Gemeinschafts­büro Foto: Bremer

 

Das Büro wird in der Regel von Sigrid Otte betreut, die als kompetente Ansprechpartnerin für Hilfesuchende donnerstags von 15 bis 17 Uhr, also wie bisher, zur Verfügung steht. Gern natürlich auch telefonisch oder nach Absprache unter 0 53 32/23 31 oder 49 31. 

Das Lager des DRK-Ortsvereins befindet sich inzwischen in der ehemaligen Realschule. Dort konnten sowohl die Blutspende-Utensilien als auch Zelte und andere wichtige Gegenstände eingelagert werden.
»Wir freuen uns sehr über die geschaffenen Möglichkeiten«, konnte man von den Vorstandsmitgliedern hören, »und wir bedanken uns sowohl bei der Kirchengemeinde Dreieinigkeit als auch beim Landkreis Wolfenbüttel für die Zurverfügungstellung der Räume.«

Es war für den DRK-Ortsverein ein schwieriges Jahr. Leider konnten keine Erste-Hilfe-Kurse stattfinden, und auch das beliebte Begegnungscafé musste wegen Corona vorläufig eingestellt werden. Dennoch gab es Aktivitäten: Wer Hilfe benötigte, konnte sich entweder im Büro oder telefonisch an Sigrid Otte wenden, und der Garten für Flüchtlinge wurde von Wolfgang Isensee weiter betreut. »Es gab auch Ausflüge. Wir sind mit über 40 Personen nach Bremerhaven gefahren und haben dort das Klimahaus, den Hafen und den Fischerhafen besucht, und für junge Flüchtlinge stand der Besuch des Heideparks auf dem Programm«, berichtet der stellvertretende Vorsitzende Gerhard Piochacz. »Außerdem wurden mit erhöhten Hygienemaßnahmen drei Blutspendeaktionen in der Eulenspiegelhalle durchgeführt«, erläutert die Vorsitzende Ruth Naumann. »Die Resonanz bei den Bluspendeaktionen war sehr gut, wofür wir uns bei den Spendern herzlich bedanken«, ergänzt Petra Schmidt.

Als Lehre aus 2020 gilt: sich besinnen und das Wesentliche erkennen! So wünscht der DRK-Ortsverein besinnliche Feiertage und vor allem einen gesunden Start ins Jahr 2021!