Die Planungen für das Stadtfest laufen auf Hochtouren

Die Planungen für das Stadtfest laufen auf Hochtouren

Fast auf den Tag genau vier Jahre nach der letzten Auflage können sich die Schöppenstedter im Spätsommer aller Voraussicht nach wieder auf das beliebte Stadtfest im Herzen der Elmstadt freuen. Das ehrenamtliche Stadtfestteam ist im Hintergrund bereits seit Wochen aktiv mit den Planungen und der Organisation beschäftigt, um am avisierten Veranstaltungstermin vom 9. bis 10. September ein buntes Fest für die ganze Familie auf die Beine zu stellen.

Schöppenstedt. 2019 verhinderten die Bauarbeiten zur Neugestaltung des Marktplatzes eine Austragung, dann sorgte die Coronapandemie zwei Jahre lang für eine Zwangspause – lange mussten sich die Schöppenstedter gedulden, doch nun scheint das Warten endlich ein Ende zu haben. Das Schöppenstedter Stadtfest kehrt in die Eulenspiegelstadt zurück und feiert seine Premiere auf dem neu gestalteten Marktplatz. »Dies ergibt völlig neue Möglichkeiten«, freut sich Sebastian Saeger vom Planungsteam, der sich bereits Gedanken über die Technik, den Stellplatz der Bühne und die Stände macht. Erste Einzelheiten zum Rahmenprogramm verrät derweil Ulrich Herbst, der seit vielen Jahren ehrenamtlich im Stadtfest-Organisationsteam tätig ist und sich derzeit darum kümmert, die Bands und Künstler zu organisieren. »Es wird wieder ein buntes musikalisches Programm geben, für jeden wird etwas dabei sein. Bereits jetzt steht fest, dass es an beiden Abenden Livemusik geben wird«, lässt Ulrich wissen. Abseits des musikalischen Programms wird das Jugendzentrum Schöppenstedt um Michael Simon wieder ein ausgiebiges Kinderund Jugendprogramm anbieten. Höhepunkt wird dabei eine 30 Meter lange Rutsche sein, auf der sich die Kinder austoben können. Ebenfalls werden die Besucher wieder die Möglichkeit bekommen, ihr Glück bei der Tombola herauszufordern und hochwertige Gewinne zu gewinnen. Geplant ist auch wieder der Bürgerbrunch am Sonnabendmorgen. »Dieser bietet immer wieder eine schöne Möglichkeit, in entspannter Atmosphäre den Vormittag zu genießen und untereinander ins Gespräch zu kommen«, berichtet Mitorganisator Philipp Ulrich, der für das beliebte Bürgerfrühstück am 10. September bereits den Musikzug Leiferde gewinnen konnte. Vorfreude auf das erste Stadtfest seit vier Jahren herrscht auch bei Bürgermeisterin Andrea Föniger. »Wir möchten den Schöppenstedtern wieder ein Fest mit tollem Programm anbieten. In den kommenden Wochen werden noch weitere organisatorische Schritte im Hintergrund stattfinden. Das Planungsteam wird die Bevölkerung selbstverständlich weiter informieren«, berichtet das Stadtoberhaupt.