Die Kita Astrid Lindgren spendete für den Tante-Emma-Laden

Grund zur Freude gab es kürzlich im Schöninger Tante-Emma-Laden. Ganz besonderer Besuch hatte sich angekündigt: Mit ihren Erzieherinnen Jacqueline Hallmann und Mireille Müller hatten sich Hanna, Elias, Hanna, Marie, Samira und Lilly von der Kita Astrid Lindgren auf den Weg gemacht, um eine Spende in Höhe von 300 Euro zu überreichen.

Bei der Übergabe des Sparschweins (v. l.): Jacqueline Hallmann (Kita), Rüdiger Bobrowski (Tante-Emma-Laden) und Mireille Müller (Kita) mit Hanna, Elias, Hanna, Marie, Samira und Lilly (v. l.)

 

Das Geld stammt aus der Tombola, die anlässlich des 25. Jubiläums ihrer Kita durchgeführt worden war. Ganz im Sinne von Astrid Lindgren achtet die Kita auf die Gemeinschaft. Dazu gehört es auch, sich gegenseitig zu helfen. Dass es nicht allen Kindern gut geht, wissen auch schon die Kindergartenkinder. Sie möchten daher anderen Kindern und Menschen mit ihrer Spende helfen.

Im Tante-Emma-Laden auf dem Goetheplatz 4 können bedürftige Menschen Lebensmittel erhalten und so unterstützt werden. Rüdiger Bobrowski, Rosemarie Wysocki und Heidemarie Kleiber zeigten den Kindern die Begegnungsstätte und freuten sich sehr über die Spende.