loader-image
Schöppenstedt, DE
temperature icon 24°C
Klarer Himmel

Corona zum Trotz!!! – Florian kocht mit und für Wolters!

Während andere wegen der coronabedingten Auswirkungen (mitunter berechtigt) klagen, setzen die Hofbierbrauer von Wolters mit kreativen Partnern auf Konzepte als wirksame Strategie gegen die Krise.

Vielleicht ist es dem Zufall zu verdanken oder es war sogar der Wille von Gambrinus, dem Schutzpatron der Brauer, dass sich in der von Corona beherrschen Zeit Florian Fuhrmann aus Rennau und Entscheidungsträger des Hofbrauhaus Wolters begegneten, um als Partner neue, krisenfeste regionale Konzepte zu entwickeln und umzusetzen.

Florian ist Koch mit Leib und Seele. Für ihn ist sein Beruf nicht nur ein Job, sondern echte Berufung.

Ein Netzwerk von nachhaltig arbeitenden Partnern hat er sich mit großer Leidenschaft aufgebaut. Lebensqualität und Genuss nehmen für ihn einen sehr hohen Stellenwert ein. Nachhaltigkeit spielt für ihn bei all seinen Aktivitäten eine dominierende Rolle. Entsprechend definiert er diesen Begriff, bezogen auf seine Passion, so: Verarbeitung von frischen und regionalen Produkten zu qualitativ hochwertigen Gerichten. Eine Maxime genießt bei Florian folglich absolute Priorität: Der Respekt vor Lebensmitteln.

Mit Lebensmitteln zu arbeiten, ist für den Küchenchef eine große Verantwortung, die Respekt erfordert. Er will einen Ausgleich schaffen, damit er sein Verständnis von Esskultur und Gemeinschaft mit jedem teilen kann.

Auf Basis dieser Lebenseinstellung ist Florian an das Hofbrauhaus Wolters herangetreten, um mit den Traditionsbrauern ein Konzept zu entwickeln, das regionale Brauspezialitäten und seine Leidenschaft für regionale Speisen vereint.

Schnell waren die Hofbierbrauer von der Zukunftsträchtigkeit dieser Idee überzeugt. Und eine neue Partnerschaft mit Florian war beschlossene Sache.

Florian wird künftig im Rahmen seiner Tätigkeit auch mit und für Wolters kochen. Er wird für alle Wolters-Fans Kochrezepte entwickeln, in denen die Brauspezialitäten aus der Löwenstadt Verwendung finden oder er wird Tipps geben, welche Wolters-Spezialität zu welchem regionalen Gericht am besten passt.

Zunächst ist in den Folgemonaten die Veröffentlichung jeweils eines, für jedermann nachkochbaren Rezeptes mit regionalen und frischen Zutaten geplant, das dann über die sozialen Medien veröffentlicht wird.

Das erste Rezept dreht sich – der Produktneueinführung entsprechend –  um „Wolters Helles“.

Kochen will er darüber hinaus auch für seine Kunden – ob zu Hause bei seinen Auftraggebern oder für Sie, direkt aus seiner Küche.

Kontakt:

Florian Fuhrmann, Hof Trendel 4B, 38368 Rennau, Tel.: 0151-10219862

Für Events liefert er eine einmalige kulinarische Begleitung und gemeinsam mit seinen Partnern – wie dem Hofbrauhaus Wolters – bietet er Genusserlebnisse aus der Region und für die Region an. „Gut essen und trinken“ heißt die Devise.

Qualitativ hochwertige Gerichte aus dem Braunschweiger Land sollen der Region einen spürbaren kulinarischen Ruck geben. Alles, was dazu benötigt wird, ist hier zu Lande reichlich vorhanden.

Die Zutaten für seine Rezepte lässt Florian zum großen Teil unter seiner strengen Aufsicht von seinen Partnern anbauen. Besonders stolz ist er auf die absolut artgerechte Zucht von Strohschweinen, für die sein Schlachtermeister verantwortlich zeichnet. Bei Florian kommt also nichts auf den Tisch, dessen regionale Herkunft er nicht genauestens selbst kennt.