loader-image
Schöppenstedt, DE
temperature icon 16°C
Leichter Regen

CDU-Kreisvorstand Wolfenbüttel trifft sich zur Klausurtagung in Braunlage

Am vergangenen Wochenende fand die jährliche zweitägige Klausurtagung des CDU-Kreisvorstandes Wolfenbüttel in Braunlage statt. Die Tagung stand im Zeichen wichtiger strategischer Überlegungen für die Zukunft der Partei auf lokaler Ebene. Ein zentraler Punkt der Tagung war der Anstoß zur Erstellung eines Leitbildes. Das Leitbild soll als Orientierungspunkt dienen und die Werte und Ziele der Partei klar herausstellen, um diese dann intensiv öffentlich zu kommunizieren. Dabei wurden Themen wie Bürgernähe, Verlässlichkeit und soziale Verantwortung als Schlüsselwerte identifiziert.

Im Vorfeld der Tagung trafen sich Mitglieder des CDU-Kreisvorstandes gemeinsam mit dem niedersächsischen CDU-Generalsekretär Dr. Marco Mohrmann MdL und dem Leiter des Forstamtes Lauterberg Stefan Fenner im Harz. Vorrangiges Gesprächsthema war natürlich, welche Schritte eingeleitet wurden, um dem Borkenkäfer entgegenzutreten und den Harz wieder aufzuforsten. Mohrmann stellte dann den Teilnehmern den Zeitplan der Landespartei für die nächsten Monate vor und sprach die Europawahl an. „Wir wollen und müssen digitaler werden und deshalb werden wir uns da auch personell in Hannover verstärken“, so Mohrmann abschließend. „Klasse, dass es uns nach Mario Karschunke (Generalsekretär der CDU Sachsen-Anhalt), der uns im vergangenen Jahr besucht hat, in diesem Jahr gelungen ist, Marco unter uns begrüßen zu dürfen. Mal schauen, welcher Generalsekretär im kommenden Jahr bei uns ist“, verabschiedete Holger Bormann schmunzelnd den Gast aus Hannover.

Ein weiterer Schwerpunkt lag auf der Optimierung von Abläufen in der Geschäftsstelle des CDU-Kreisverbandes. Die Effizienz und Professionalität der Geschäftsstelle sind entscheidend für eine erfolgreiche Parteiarbeit vor Ort. In Workshops und Arbeitsgruppen wurden Maßnahmen diskutiert, um die Abläufe in der Geschäftsstelle zu verbessern. Dabei standen auch die Digitalisierung von Prozessen und die Nutzung, Optimierung der Erreichbarkeit im Fokus. Auch die anstehende Bundestagswahl sowie die im Jahr 2026 anstehende Kommunalwahl waren Themen, die intensiv diskutiert wurden.

Die Teilnehmer der Klausurtagung zeigten sich insgesamt zufrieden mit den Ergebnissen und betonten die Bedeutung solcher Treffen für die Weiterentwicklung der Partei. Der Vorsitzende des CDU-Kreisvorstandes Wolfenbüttel, Holger Bormann, zeigte sich begeistert von den bereits erreichten Ergebnissen des vergangenen Jahres, die er innerhalb der Veranstaltung nochmals allen präsentierte. Verbunden an das ganze Team für die Arbeit der vergangenen 12 Monate.

„Die Klausurtagung in Braunlage ist immer ein wichtiger Impuls für die Arbeit der Partei“, so Holger Bormann. „Schon im vergangenen Jahr haben wir viele Sachen angestoßen, die wir dann in der Folge konsequent gemeinsam im Team umgesetzt haben. Daran können wir mit den Ergebnissen aus diesem Jahr nahtlos anknüpfen. Ich bin dankbar, dass alle so motiviert sind und mitziehen. Wir haben wieder auf die Überholspur gewechselt!“

Wer eine der auch in diesem Jahr zahlreich geplanten Veranstaltungen besuchen möchte, darf sich auf zahlreiche Stammtische in allen Kommunen des Landkreises freuen, auf denen ausdrücklich nicht nur CDU-Mitglieder gern gesehen sind. Die nächste Gelegenheit zum Austausch gibt es am 11. Mai beim Infostand am Löwentor und am 22. Mai beim 1. Zukunftsabend im „Zum Glück“ in Wolfenbüttel.  Am 27. Mai startet um 18:30h der öffentliche Europaparteitag mit MdEP Lena Düpont in Halchter.  Am 18. Juni 2024 um 18:30 Uhr startet der 2. Stammtisch im Mühlencafe Abbenrode. Ein Highlight im Kalender wird das Familienfest mit Sommerempfang am 23. August ab 15:30h im Freibad Hemkenrode. Alle weiteren Termine und Informationen können jederzeit über unsere Social-Media-Kanäle eingesehen werden oder unter www.cdu-wolfenbuettel.de

Text: Tobias Breske

Bild: CDU-Kreisverband Wolfenbüttel